a

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem nulla consequat. Aenean massa.

„START.UP! GERMANY TOUR“ 2018 – 50 Startups zu Gast auf Zeche Zollverein

Dass Deutschland und speziell das Ruhrgebiet eine spannende Adresse für Startups ist, davon konnten sich 50 Gründer-Teams aus 22 Ländern am 10. Oktober beim “International Day @ Zollverein” überzeugen. Für die angereisten Startups aus den Bereichen Logistik & Mobilität, Insurtech und SmartCity begann der Tag zunächst mit dem “Reverse Pitch”, der vom Initiativkreis Ruhr organisiert wurde. Bei dem Event in der IHK zu Dortmund nutzten

An insgesamt drei Stationen auf Zeche Zollverein konnten sich internationale Startups mit Experten  austauschen.

insgesamt zehn Unternehmen aus dem Initiativkreis – darunter WILO, adesso, Signal Iduna, Materna, Evonik und thyssenkrupp – die Gelegenheit, den Spieß einmal

umzudrehen und sich und ihre Kooperationsangebote vor den Startups zu präsentieren.

Vielfältiges Programm mit Experten auf Zeche Zollverein

Am Mittag machte die rund 100 Mitglieder große Reisegruppe dann Halt auf dem Zollverein-Gelände. Die aus aller Welt angereisten Startups hatten an drei verschiedenen Stationen Gelegenheit, sich mit Experten aus der Region austauschen und sich zu den Themen Marktzugang, Finanzierung und Umgang mit Daten in Deutschland zu informieren.

“Access to Finance”: Im Haus 5 der Gründerallianz Ruhr konnten sich Startups über Finanzierungsmöglichkeiten informieren.

Unser Team von der Gründerallianz Ruhr war gemeinsam mit den Kollegen der Hanie-Digitaleinheit Schacht.One sowie der RAG-Stiftung als Kooperationspartner mit an Bord. Die Teilnehmer waren mit dem Programm des ganztägigen Events sichtlich zufrieden.

Organisiert wurde der International Day von der Industrie- und Handelskammer für Essen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen zu Essen. Dabei war das Event eine von vielen Stationen im Rahmen der startup! Germany-Tour, deren letztes Ziel der International Summit am zweiten Tag des RuhrSummit 2018 war. Die Tour fand in diesem Jahr zum zweiten Mal statt und wurde durch die Ruhr-IHKs, DIHK und AHKs (Auslandshandelskammern) organisiert.

 

 

(Fotos: DIHK / Gründerallianz Ruhr)

Kommentar